Diakonisches Werk Lohr
Tätigkeitsbereich Kirchl.Allgem.Sozialarbeit Kur & Erholungshilfe Lohrer Tafel Familienpflegestation
Ihr Ansprechpartner Gemeinsam helfen Kontakt Impressum-Datenschutz Statistiken & Berichte Stellenangebote
 
Diakonisches Werk Lohr
 
Lohrer Tafel
Jahnstrasse 15 + 17
gegenüber Sportplatz
97816 Lohr am Main
 
Telefon: 09352 - 60 64 248
Telefax: 09352 - 60 64 287
info@diakonie-lohr.de
 
 
 
 
Kichliche Allgemeine Sozialarbeit (KASA)
 
weitere Terminabsprachen mit
Michael Donath
Dipl. Sozialpädagoge (FH)
EPL- und APL-Trainer (Paarkommunikation), Lehrkraft für AT
Telefonisch erreichbar
unter 09352-606 4248 (Anrufbeantwortet bei Nichterreichbarkeit)
 
Offene Sprechstunde
immer Donnerstags 8.00 bis 12.00 Uhr
 
Jahnstraße 15+17
97816 Lohr
 
 
Die Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit ist eine erste Anlaufstelle für alle,
die Informationen, Beratung und/oder Unterstützung brauchen.
 
 
Sie können sich an uns wenden, wenn:
 • Sie allein sind und einiges einfach mal "von der Seele reden" möchten.
 • Sie sich in einer schwierigen Situation (finanziell, persönlich, familiär,...) befinden und nach Lösungen
   suchen.
 • Sie Hilfe möchten, aber nicht wissen, wo und wie Sie diese bekommen können.
 • Sie finanzielle Probleme haben und nicht wissen, welche sozialen Leistungen Ihnen zustehen.
 • Sie Informationen über spezielle Einrichtungen oder Beratungsstellen wünschen.
 
Was wir tun:
 • Beratung in Form von Einzel-, Paar- oder Familiengesprächen
 • Informationen z. B. über gesetzliche Ansprüche, ambulante und stationäre Hilfen sowie
   Selbsthilfegruppen
 • Unterstützung beim Umgang mit Behörden, Formularen und Anträgen
 • Vermittlung / Hilfen bei Anträgen zu Mütterkuren und Mutter-Kind-Kuren
 • Unterstützung bei der Klärung und Durchsetzung von Ansprüchen auf finanzielle Leistungen
    (keine direkte finanzielle Hilfe)
 • Vermittlung an weiterführende oder spezialisierte Beratungsstellen
 • Vermittlung von Kontakten zu Ihrer Kirchengemeinde
 • Fachlicher Hintergrund:
 
Wir beraten nach einem ganzheitlichen Ansatz, das heißt: Sie stehen als ganzer Mensch im Mittelpunkt.
Auf Wunsch kann Ihre persönliche, Ihre familiäre und soziale, sowie Ihre gesundheitliche, finanzielle
und berufliche Situation berücksichtigt werden. In Krisen- oder Umbruchsituationen unterstützen wir dabei,
Prioritäten zu setzen, offene Fragen zu klären und kleine realistische Schritte zur Lösung oder doch Verbesserung
der Situation zu entwickeln. Sie selbst entscheiden, worüber Sie sprechen möchten und welchen Weg Sie anschließend gehen möchten.
 
 
Was wir sonst noch tun:
 • Ausstellen der Berechtigungsscheine der Lohrer Tafel, nach Überprüfung der finanziellen Situation
 • Projektleitung Lohrer Tafel
 • Projektleitung Aktion Pflegepartner
 • Mitarbeit in verschiedenen Arbeitskreisen
 • Kooperation und Vernetzung mit anderen sozialen Einrichtungen
 • Öffentlichkeitsarbeit
 • Unterstützung der Kirchengemeinden, z.B. „Impulstage“ für Ehrenamtliche
 • Informationsveranstaltungen zu sozialen Themen z.B. in kirchengemeindlichen und anderen Gruppen
   auf Anfrage
 • Konzeptionelle Weiterentwicklung und Aktualisierung der eigenen Arbeit
 
nach oben