Diakonisches Werk Lohr
Tätigkeitsbereich Kirchl.Allgem.Sozialarbeit Kur & Erholungshilfe Aktion Pflegepartner Lohrer Tafel Familienpflegestation
Ihr Ansprechpartner Gemeinsam helfen Kontakt Impressum-Datenschutz Statistiken & Berichte Stellenangebote
 
Diakonisches Werk Lohr
Jahnstrasse 15 + 17
gegenüber Sportplatz
97816 Lohr am Main
 
Telefon: 09352 - 60 64 248
Telefax: 09352 - 60 64 287
info@diakonie-lohr.de
 
Aktion Pflegepartner      aktion-pflegepartner-lohr.de
 
Ein Ökumenisches Projekt zur Entlastung pflegender Angehöriger in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Lohr, der Diakoniestation Partenstein und der Sozialstation St. Rochus in Lohr
Ansprechpartner in der Diakonie ist:
weitere Terminabsprachen mit
Michael Donath
Dipl. Sozialpädagoge (FH)
EPL- und APL-Trainer (Paarkommunikation), Lehrkraft für AT
Telefonisch erreichbar
unter 09352-606 4248 (Anrufbeantwortet bei Nichterreichbarkeit)
 
Offene Sprechstunde
immer Donnerstags 8.00 bis 12.00 Uhr
 
Jahnstraße 15+17
97816 Lohr
 
 
Aktion Pflegepartner
„Bevor Liebe zur Last wird“
 
Unter diesem Leitgedanken finden pflegende Angehörige stundenweise Entlastung in der Betreuung ihrer Angehörigen zur Regeneration der eigenen Gesundheit.
 
„Wer nicht genießt, wird ungenießbar!“
 
D.h. dass pflegende Angehörige im Rahmen ihrer oft täglichen 24 – Std. Pflege dringend Zeit für sich benötigen und durch uns finden können:
Für Arzt – oder Massagebesuche, zum Einkaufsbummel, zum Spazierengehen mit dem Partner, Besuche bei Freundeskreisen, usw.
 
Durch unsere geschulten Mitarbeiter(innen) sind die kranken und/oder alten Menschen
während der Abwesenheit der Angehörigen bestens betreut.
 
Wenn Sie eine stundenweise Betreuung in Anspruch nehmen möchten und Informationen benötigen, rufen Sie uns an.
Die Pflegekasse übernimmt die Kosten für die Betreuung nach 39 SGB XI Verhinderungspflege und nach § 45 b SGB XI Zusätzliche Betreuungsleistungen (bei Demenz).
 
Unsere Hilfe:
Gespräche führen
Verabreichen von Speisen oder Getränken
Vorlesen, Spielen, Beten
Hilfestellung beim Toilettengang oder Inkontinenzversorgung bei Bettlägerigen
 
Unsere Pflegepartner begleiten und unterstützen die Pflegebedürftigen auch bei Arztbesuchen, Spaziergängen oder Einkäufen.
 
 
Unsere Mitarbeiter sind geschult, im Notfall 1. Hilfe zu leisten bzw. den Arzt oder die Angehörigen zu verständigen.
 
nach oben