Diakonisches Werk Lohr
Tätigkeitsbereich Kirchl.Allgem.Sozialarbeit Kur & Erholungshilfe Lohrer Tafel Familienpflegestation
Ihr Ansprechpartner Gemeinsam helfen Kontakt Impressum-Datenschutz Statistiken & Berichte Stellenangebote
 
Diakonisches Werk Lohr
Jahnstrasse 15 + 17
gegenüber Sportplatz
97816 Lohr am Main
 
Telefon: 09352 - 60 64 248
Telefax: 09352 - 60 64 287
info@diakonie-lohr.de
 
Lohrer Tafel      www.lohrer-tafel.de
 
Ein Projekt gegen den Hunger und zur Linderung der Armut.
Hauptamtliche Projektleitung des Diakonischen Werkes Lohr:
 
weitere Terminabsprachen mit
Michael Donath
Dipl. Sozialpädagoge (FH)
EPL- und APL-Trainer (Paarkommunikation), Lehrkraft für AT
Telefonisch erreichbar
unter 09352-606 4248 (Anrufbeantwortet bei Nichterreichbarkeit)
 
Offene Sprechstunde
immer Donnerstags 8.00 bis 12.00 Uhr
 
Jahnstraße 15+17
97816 Lohr
 
 
Ehrenamtliche in der Projektleitung: Thomas Damm (Organisation, Sponsoring)
Hubert Beck (Logistik)
(s.a. bei „Ansprechpartner“!)
 
Die Lohrer Tafel versorgt Menschen, die im Altlandkreis Lohr in Armut leben, mit dem, was unsere Gesellschaft an Überproduktion hervorbringt.
Bevor verwertbare Lebensmittel in den Abfall gelangen, leiten wir sie stattdessen an Bedürftige weiter. So leisten wir einen Beitrag dazu, den Hunger und das Leid vieler Menschen zu lindern.
Begonnen haben wir mit dieser für unsere Gesellschaft wichtigen Arbeit im Jahr Mai 2005
 
Das Tafelkonzept:
„Jeder gibt , was er kann“. Nach diesem Leitspruch engagieren sich örtliche Bäckereien und Wochenmärkte, Supermarktketten, Kfz-Mechaniker, Grafiker, Automobilhersteller, Beratungsunternehmen... Viele Helfer (aktuell ca. 60) spenden ihre Freizeit für die Idee. Ein paar Stunden am Tag, in der Woche, im Monat – so wie es die persönlichen Möglichkeiten zulassen. Rund 20.000 Menschen engagieren sich als ehrenamtliche Tafelhelfer mit ihrer Zeit. Die gesammelten Lebensmittel werden weitergereicht an bedürftige Personen. Direkt durch Lebensmittelausgaben an Bedürftige – oder indirekt, indem Einrichtungen beliefert werden, die Essen an bedürftige Menschen ausgegeben. Die Abgabe der Lebensmittel erfolgt kostenlos oder gegen einen symbolischen Betrag.
 
Umfassende Hilfe:
Die Lohrer Tafel ist als Projekt in der KASA angesiedelt. In der Kirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit werden in den Sprechzeiten die Berechtigungsscheine für die Lohrer Tafel ausgestellt und im Bedarfsfall Lebensmittel aus der Notfallreserve mitgegeben. Doch die Hilfsbedürftigen bekommen auch fachlich kompetente Hilfe. D.h. dass die Menschen bei uns nicht nur Lebensmittel bekommen, sondern auch das umfassenden Beratungsangebot.
Damit sind wir als Tafelprojekt vorbildlich für ganz Deutschland!
 
Unser Klientel:
Die Mehrzahl der Klienten sind Hartz IV – Empfänger. Die Auswirkungen der Armut sind vielfältig. Insbesondere eine häufige Verschuldung oder eine nicht ausreichende finanzielle Versorgung führen die Menschen in große physische und psychische Not. Laut Auffassung der Hartz – IV – Behörde sollen die Bedürftigen ansparen, um Sonderausgaben, z.B. einen defekten Kühlschrank, zu decken. Dieses können sie definitiv nicht! Auch die begleitende Kinderarmut sorgt für große gesellschaftliche Benachteiligung unserer jungen Klienten ( z.B. Einschränkungen an einer Klassenfahrt teilzunehmen, nicht die Spielzeuge oder Kleidung anderer Gleichaltrigen zu besitzen, usw.).
 
Wir brauchen Sie:
Unterstützen Sie uns bitte durch Mitarbeit, Mitgliedschaft oder eine Spende !
Obwohl unsere Mitarbeiter ehrenamtlich arbeiten, fallen Kosten für Benzin,
Lebensmittel, Versicherung, Verpackungsmaterialien, weitere Logistik, usw. an.
Auch wenn wir durch Sponsoren unterstützt werden, reichen die Finanzen nicht aus.
 
 
Ihre Spende verhilft der LOHRER TAFEL zu einer langfristigen Zukunft.
Deshalb sind Ihre Spenden so wichtig für uns:
 
Verwendungszweck "Lohrer Tafel",
 
Bankverbindung:
Raiffeisenbank MainSpessart
BLZ 79069150
KTO 8805989
 
Sparkasse Main-Franken
BLZ 79050000
KTO 43304559
 
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
 
nach oben