zurück
 
 
 
Download
Formular
in PDF

INFO FAMILIE

MUSTER-ATTEST

INFO für Ärzte

Fachschule Hesselberg
 
Familienpflegestation
Lohr, Aschaffenburg, Schweinfurt
Und wenn Mama krank wird...
...sind wir für Sie da:
Ansprechpartnerin und Einsatzleiterin:
Helga Wild- Krämer
Tel. 09358-409
email: diakonieLohr.wild-kraemer@t-online.de
Und wenn Mama krank wird ...
brauchen wir Hilfe.
• bei akuten Erkrankungen
• bei Krankenhausaufenthalt
• bei einer ambulanten Operation oder sonstigen ambulanten Therapien
• bei Risikoschwangerschaft und nach einer Entbindung
• bei psychischen Erkrankungen
• bei Suchterkrankungen
 
Und wenn Mama krank wird ...
übernimmt die Familienpflegerin folgende Aufgaben:
• Sie hilft den Familienalltag aufrecht zu erhalten
• Sie unterstützt und vertritt die Mutter bei allen Aufgaben
   der Haushaltsführung ( Kochen- Waschen- Saubermachen)
• Sie versorgt und betreut die Kinder
• Sie hilft bei den Hausaufgaben
• Sie hilft bei der häuslichen Pflege kranker oder
   behinderter Familienmitglieder
 
Unsere Familienpflegerin mit zusätzlicher HOT® Ausbildung
  (Haushalts Organisation Training) unterstützt:
- durch praktische Anleitung und Begleitung in Fragen der Erziehung des Kindes und deren Betreuung im Alltag
- im Bereich gesundheitsbewusster Ernährung und Hygiene
- in der Gestaltung der Tagesstruktur
- in Fragen des Haushaltsmanagements
- durch ihre Begleitung zu Ämtern und Ärzten
- sowie Fragen der Armutsprävention
 
dies kann auch im Rahmen einer Jugendhilfemaßnahme erfolgen.
 
Und wenn Mama krank wird ...
  beantragen wir Hilfe.
• Rufen wir die Familienpflegestation der Diakonie Lohr/ Aschaffenburg/ Schweinfurt an und lassen uns zu den Leistungen und der Finanzierung
  durch die gesetzlichen Krankenkassen Informieren. Hier bekommen Hilfe der Antragsstellung.
 
• Mit der durch den behandelnden Arzt ausgestelltem Bescheinigung wenden wir uns an unsere Krankenkasse und beantragen
  die Übernahme der Kosten
 
• Sollte und diese Hilfe verweigert werden, wenden wir uns an die Familienpflegestation.
  Hier informiert man uns über den gesetzlichen Leistungsanspruch, damit wir die passende Hilfe auch erhalten.
  Unsere Familienpflegerinnen kommen in jede Familie, unabhängig von Konfession oder
  Staatsangehörigkeit.
  Wenn ein Kind unter 12 Jahren in der Familie lebt oder behindert und auf Hilfe angewiesen ist,
  ist dies eine Leistung fast aller gesetzlichen Krankenkassen.
 
Wer bezahlt die Familienpflegerin ?
 
• Krankenkassen
• Beihilfestellen
• Rentenversicherungsträger
• Jugendämter / Sozialhilfeträger
 
Wenn Mama krank wird, sind wir für Sie da............
 
nach oben      zurück